Was Sie schon immer wissen wollten...

... zum Thema Online-Marketing


1. Habe ich überhaupt eine Chance im Netz mitzumischen?

Jeder hat eine Chance. Die Frage ist nur, ob man sie nutzen möchte und für welchen Zweck man das Netz verwenden will.

Es geht um die Sinn-Frage und kommt auf den Blickwinkel an!

Konzentrieren Sie sich zuerst auf Ihr Unternehmen. Überlegen Sie, welchen Nutzen Sie aus einem Auftritt im Internet ziehen können und wie sie das Internet gewinnbringend einsetzen können. Anschließend überlegen Sie welchen Vorteil Ihr Gegenüber (Kunden, Interessenten, Partner oder allgemeine Benutzer) davon hat, wenn Sie im Netz präsent sind – oder besser noch, überlegen Sie sich einen echten Nutzen für Ihr Gegenüber.

Es geht um einen wirklichen und möglichst einfachen Vorteil für beide Seiten (Win-Win) – Sie machen etwas besonders gerne und jemand freut sich darüber – das ist Ihre Chance und dadurch werden Sie erfolgreich sein!

Ecommerce als integraler Bestandteil
 nach oben


2. Worauf kommt es eigentlich an, wenn ich anfange übers Internet nachzudenken?

In erster Linie geht es um eine gewisse „Dialog-Bereitschaft" Ihrerseits mit Ihren Kunden und die Bereitschaft Zeit und Energie zu investieren – nicht nur kurzfristig zur Erstellung eines neuen Internetauftrittes – es geht darum das Internet in Ihr Unternehmen zu integrieren und zu Ihren Kunden „Verbindungen" herzustellen.

Beschreiten Sie neue Wege!
Investieren Sie in nachhaltige Arbeit!
Seien Sie mutig und verbinden Sie Ihre Erfahrungen und Arbeitsweisen mit den Möglichkeiten die Ihnen das Internet zur Verfügung stellt – es geht um Cleverness!

Wir wissen dass sich viele von Ihnen auf neues Terrain begeben – das Internet ist ein sich sehr schnell entwickelndes Medium. Nur wenige Unternehmen können diese Dynamik problemlos meistern und in Ihre Arbeitsweisen integrieren (Vertrieb, Verkauf, Marketing, Kommunikation uvm.).

Wenn Sie sich Hilfe holen, suchen Sie sich am besten Menschen, denen Sie vertrauen und die Ihre Herausforderungen verstehen wollen und können – Sie benötigen weniger einen Berater, der Ihnen hilft sondern mehr einen Coach, der Sie begleitet. Übrigens: Wir von Q2E sind solche Menschen ;-)

Wir geben unser Know-how weiter

 nach oben


3. Wie verdiene ich mit dem Internet Geld?

Beginnen wir mit Hardfacts - es gibt grundsätzlich 4 Geschäftsmodelle:

  • Content: Man kann aus „Inhalt" direkt und/oder indirekt Geld machen – z.B. durch die Bereitstellung von Inhalten (eNews wie Wirtschaftsblatt oder eTravel wie Expedia). Indirekt dadurch, dass die Werbefläche oder die Tools rund um den „Inhalt" Geld bringen.
  • Commerce: Die klassische Variante - jegliche Form von Handel und/oder Verkauf – z.B. GMX, Amazon oder UPS.
  • Context: Etwas schwieriger zu verstehen und doch ganz einfach – es geht um „geordnete Informationen" und/oder Informationen, die im Context zueinander „mehr Wert" werden – Sie kennen Google, oder? Aber auch Marktforschung, Statistiken und viele neuartige Tools fallen in diese Kategorie.
  • Connection: Das ist wirklich ganz einfach – Menschen vernetzen, Informationsaustausch jeglicher Art über Netzwerke (Facebook, E-Learning, Videokonferenzen uvm.)

Und jetzt zu Ihrer Hausaufgabe: Überlegen Sie sich in welchen Bereichen Sie tätig sein wollen oder - bezogen auf Ihr Unternehmen - tätig sein können. Anschließend überlegen Sie sich worin Sie so richtig gut sind und wodurch Sie Ihren Kunden einen Mehrwert bieten können. Dazu kommt noch eine gute Idee, bei der wir Sie gerne inspirieren, und der Rest ergibt sich von selbst!

Q2E-Coaching & Workshops
 nach oben


4. Wie umfangreich muss eine Webseite sein?

Grundsätzlich hängt das von Ihrem Geschäftszweck und dem Ziel Ihrer Webseite ab – auch das Geschäftsmodell, die Benutzer und die Art der Benutzung spielt selbstverständlich eine Rolle.

Ein paar „Goldene Regeln":
  • So kompakt wie möglich, so umfangreich wie notwendig!
  • Seien Sie authentisch!
  • Je schneller auf den Punkt gebracht, desto besser.
  • Es muss „konsumierbar" sein und „reinziehen" – das ist abhängig von Benutzerführung (ist ungleich Navigation!), Pointiertheit, Schreibstil, Textformatierung, dem grafischem Erscheinungsbild, adäquat verwendete Medien – und nicht zuletzt: Nutzen und eine gute Idee.

Beachten Sie:
Gerade bei den Themen E-Commerce und Aufbau von Vertriebs-Plattformen ist es oft vernünftiger, klein und clever zu beginnen und zu lernen. Es ist einfacher die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn man Erfahrungen gemacht hat und auf Zahlen, Daten und Fakten zurückgreifen kann.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie wissen wollen wie das geht!
 nach oben


5. Soll ich mich an meiner Konkurrenz orientieren?

Um Gotteswillen NEIN! Klassisches USP- und Konkurrenz-Denken ist Schnee von gestern! Konzentrieren Sie sich auf Ihr Unternehmen.

ABER - Sie dürfen sich inspirieren lassen und recherchieren, was gerade „In" ist. Wichtig dabei ist den Fokus auf sich selbst beizubehalten.

Vermeiden Sie:
Themen und Inhalte abschauen und auf der eigenen Webseite ebenfalls einbauen, nur weil es andere verwenden – Sie werden keinen Erfolg damit haben!
Ein bewusstes Alleinstellungsmerkmal aufgrund der Konkurrenz zu suchen, um die eigene Identität oder Position zu finden – das bringt keinen Mehrwert mit sich!

Seien Sie:
Authentisch und
Konzentrieren Sie sich darauf was Sie richtig gut können und was Sie gerne tun!

Sie wollen sich ins beste Licht stellen? Wir helfen Ihnen dabei!
 nach oben
 

Kontakt

Was können wir für Sie tun? Kontaktieren Sie uns!

Q2E GmbH
Daniel Gran-Straße 48
3100 St. Pölten

NACH OBEN