Für Webdeveloper: Neueste Browser Trends

Anton Jungwirth im weißen Hemd Bild: Martin Lifka
17. April 2020 | Browser wie Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge entwickeln ihre Dienste laufend weiter. So entstehen neue Browser Funktionen. Web Developer können diese beim Programmieren berücksichtigen und damit die Usability ihrer Angebote erhöhen. Hier fassen wir deshalb die wichtigsten neuen Browser Trends zusammen...


Neue Browser Funktionen sollen die Usability/Benutzerfreundlichkeit für die NutzerInnen erhöhen. Für  Entwickler/Developer bedeuten diese Änderungen, dass immer mehr Funktionen direkt über JavaScript und damit in einem Browser verwendet werden können, welche bislang nur auf nativen Smartphone Apps (Android, iOS) möglich waren. Sämtliche neuen Funktionen sind jedoch selbstredend als optional zu verstehen; es besteht kein Muss...

Als Beispiel der Farbmodi »Light« oder »Dark«: Diese können bei einer Website nur funktionieren, wenn bei der Website eigene CSS Styles hinterlegt sind jeweils für den Light- und Dark-Modus. Der Browser oder das Betriebssystem können so aufgrund der Benutzereinstellung im jeweiligen System die entsprechenden Styles laden. So erscheint im Falle des Dark Mode nicht nur das Betriebssystem in einem "dunklen" Design, sondern auch die Website.

#1 Farbmodus Light oder Dark


Die Farbmodi »Light« oder »Dark« kennen viele vom Smartphone oder Mac Notebook. Der aktivierte Modus wird vom Betriebssystem zum Browser weitergereicht. Somit kann eine Website ab jetzt den Farbmodus berücksichtigen und den Style entsprechend anpassen. Das Screendesign kann jetzt auch im Dark Mode besser angezeigt werden.

#2 Animationen deaktivieren oder reduzieren


Ähnlich zum Farbmodus kann die Website auch die Betriebssystem-Einstellungen zu »Animationen deaktivieren/reduzieren« respektieren. Das ist sinnvoll, um beispielsweise Energie zu sparen (Akkus) oder die Performance auf leistungsschwachen Endgeräten zu optimieren.

#3 Webpayments


2020 wird ein neuer W3C-Standard den Zahlungsvorgang bei Online-Shops & Co vereinheitlichen. Die Vorteile sind:
  • Kunden können beim Wählen der Zahlungsart auf bereits gespeicherte Daten zurückgreifen und müssen nicht unterschiedliche Einstellungen bei unterschiedlichen Portalen wählen.
  • Unterschiedliche Zahlungsarten/Optionen können im Webshop technisch einfacher implementiert werden.
  • Die Integration von Zahlungsarten für Zahlungsabwickler wird vereinfacht. (z.B. heidelpay)

#4 Web Share API


Mit der Web Share API kann die Teilen-Funktion für Links, Dateien, etc. auf Websites so ähnlich wie bei nativen Handy Apps angesprochen werden.

#5 Push API


Browser können Push-Benachrichtigungen senden. Das begegnet einem als User bereits auf sehr vielen Websites. Die dazugehörigen W3C-Standards sind aber noch nicht finalisiert, weshalb es einige herstellerspezifische Browsereigenheiten gibt.

#6 Service Worker


Dies ist eine Browsertechnologie, die zwischen Client und Server fungiert. Damit können z.B. Websites oder einzelne Teile davon auch offline bereitgestellt werden. Das ist dann hilfreich, wenn kurzzeitig keine Internetverbindung vorhanden ist und man z.B. Formulareingaben zwischenspeichern möchte.

#7 Add to Home Screen


Damit werden Benachrichtigungen im Browser gesendet, um eine Website (Progressive Web App) zum Startbildschirm hinzuzufügen. NutzerInnen haben Websites somit direkt am Display ihres Smartphones.

#8 WebXR


Dies ist eine Browser-Schnittstelle, um 3D-Applikationen im Browser zu ermöglichen – beispielsweise die Darstellung virtueller Welten (Virtual Reality) und das Hinzufügen von virtuellen Objekten in realen Darstellungen (Stichwort „Augmented Reality“).

#9 Weitere Schnittstellen


Es soll zukünftig weitere Schnittstellen geben, damit Websites mit dem darunterliegenden Client-Betriebssystem besser kommunizieren können. Native Mobile Apps können mit der Zeit überflüssig werden und mittels Web-Apps umgesetzt werden. Ein Auszug einiger Schnittstellen/Funktionen:
  • Picture-in-Picture (betrachten von Videos in einem schwebenden Fenster)
  • Web USB (auf USB-Geräte zugreifen)
  • Web Bluetooth (auf Bluetooth Geräte zugreifen)
  • uvm.

Du bist Web Developer und hast eine Frage dazu?
Kontaktiere uns und lass uns auch gerne wissen, welche Funktionen du ab jetzt verstärkt anwenden möchtest... meld dich gern unter: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Weiterführende Links & Quellen

Gibt's dazu noch mehr zu erfahren? – Ja, klar!

Wir geben gerne unser Wissen und unsere Erfahrungen weiter. Maßgeschneiderte Empfehlungen und Lösungen für die individuelle Online-Strategie gibt′s natürlich für alle unsere KundInnen (und alle, die es noch werden wollen) im Rahmen einer persönlichen Beratung in St. Pölten und Amstetten.



Anton Jungwirth
Über den Autor | Anton Jungwirth 
Der Internettechnologe Anton (FH Burgenland) ist seit 2011 Backend- und Front-Entwickler in der Agentur. Mit seiner technischen Expertise und als Experte für unser hauseigenes CMS EDWIN sowie Wordpress hat er für alle Fragen eine großartige und vor allem sinnvolle Lösung und liebt es sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Er stellt Kundenanforderungen in den Fokus – und ist die Verlässlichkeit in Person.


What‘s new?

Johanna Halbartschlager neben Melanie Sauprigl und Katharina Holland
Agentur.Leben

Mein Q2E-Praktikum

14. September 2020 | Hi, mein Name ist Johanna Halbartschlager und ich besuche momentan die HTL1 Bau & Design in Linz im Zweig Multimedia. Hiermit möchte ich meine Erfahrungen teilen und Einblick in mein 6-wöchiges Berufspraktikum im Sommer 2020 geben.
Agentur.Leben

1. Virtual Vision Run 2020

7. September 2020 | Für den guten Zweck. Wir sind stolz darauf, dass wir geschafft haben, was wir letztes Jahr angekündigt haben: Heuer sind wir mit 2 Teams an den Start des Vision Run 2020 gegangen. Hat Spaß gemacht!
Benjamin Ulmer und Florian Holland bei der Q2E Online-Agentur
Agentur.Leben

Wie die BSO unsere Agentur wahrnimmt

2. September 2020 | Im Gespräch mit IT-Security-Experten Florian Holland von der BSO in St. Pölten, was er an der Agentur besonders schätzt und warum er so gerne mit uns zusammenarbeitet.
Anton Jungwirth im weißen Hemd
Events

DevTreff #7: Antons Rückblick

4. September 2020 | Lang ist es her, dass wir uns persönlich bei DevTreffs mit anderen DeveloperInnen austauschten. Und je länger das letzte Event in der Vergangenheit liegt, umso mehr vermissen wir die Technologie-Meetups… Der letzte liegt ja nun schon einige Monate zurück und wir nutzen die Gelegenheit, um uns daran zu erinnern, welche Themen diskutiert wurden.
Screenshot der WACA.at-Website mit den gelisteten Unternehmen/Organisationen
Agentur.Leben

Q2E auf waca.at in bester Gesellschaft

29. Juli 2020 | Als erste Digital-Agentur Österreichs sind wir jetzt auch offiziell auf waca.at gelistet und genießen hier beste Gesellschaft: REWE Group, ÖBB, WKO & Co.
Melanie Sauprigl lächelt in die Kamera.
Agentur.Leben

Wie Melanie als Q2E-Newbie unsere Arbeit wahrnimmt

10. Juli 2020 | Weil wir uns laufend verbessern möchten, hat sich Agentur-Geschäftsführer Josef »Joe« Hörersdorfer mit Q2E-Newbie Melanie unterhalten, wie sie unsere Entwickler-Arbeit wahrnimmt und was sie an der Agentur bisher am meisten schätzt.