Google My Business: Warum »Google Posts« Sinn machen

18. September 2019 | Nutzen Sie Ihren Google-My-Business-Eintrag bereits für Ihre Unternehmens-Botschaften? Hier können Sie Ihre Webinhalte anteasern, die als Antworten auf Suchanfragen im Rahmen Ihres Google-My-Business-Eintrags angezeigt werden. Ein »Google Post« können Sie als weiteres Medium verstehen, das Sie zur Kommunikation Ihrer Webinhalte nutzen (könnten).

Wir zeigen, warum »Google Posts« Sinn machen, was Sie posten könnten und wie (einfach) es geht.

»Ich habe Facebook. Warum auch noch im Google-My-Business-Eintrag posten?«


Es ist einfach, schnell und kostenlos. Und es können Inhalte auf ihren Erfolg hin ausprobiert werden.

Klingt nach einer Chance, richtig?

Google Posts sind:
  • kostenlos, einfach und schnell gemacht.
  • sofort einsehbar in den Suchmaschinen-Ergebnissen.
  • von Desktop, Tablet und Smartphone aus zu erstellen.
  • einfach messbar: die Sichtbarkeit der Top-Posts / aller Posts wird festgehalten.

Google My Business sagt Ihnen noch gar nichts? > 6 Gründe für einen Eintrag

Ein wichtiges Argument für Google-Postings Wenn Sie Content Marketing betreiben, haben Sie jene Inhalte, die Sie für das Posting im Google-My-Business-Eintrag benötigen, ohnehin bereits erstellt:

Für das Posting benötigen Sie ein Foto/Video/GIF, einen Titel, einen Beschreibungstext mit max. 1.500 Zeichen Länge sowie einen Link, der auf die jeweilige Detailseite führt. Dies sind also allesamt Inhalte, die Sie im Rahmen eines Blog-Beitrages beispielsweise ohnehin bereits erstellt oder verfügbar haben.

Ein Google Post ist in diesem Zusammenhang ein weiteres Medium, das Sie zur Distribution Ihrer Webinhalte nutzen (könnten).

Inhalte für »Google My Business«-Postings: Aktualität und Relevanz zählen


Zusätzlich zu Ihren üblichen Medienkanälen könnten Sie aktuelle Inhalte auch via Google My Business bekanntmachen, also in einer kurzen Nachricht »anteasern«.

Im Rahmen so genannter »Google Posts« könnten Sie zum Beispiel folgende Inhalte kommunizieren:
  • Blog-Beitrag oder Youtube-Videos / Neuigkeiten
  • Bevorstehendes Event
  • Neues Produkt / neue Dienstleistung / Services
  • Aktion / Preisreduktion / Stammkunden-Rabatte
  • Jubiläen / Auszeichnungen / Zertifikate
  • Kundenstimmen / Referenzen
  • Adaptierte Öffnungszeiten
  • Stellenanzeigen
  • Pressemitteilungen
  • und vieles mehr
Wichtig zu wissen: »Google Posts« sind zeitlich limitiert. Sie sind standardmäßig für 7 Tage sichtbar, je nach Relevanz des Inhalts optional bis zu 14 Tagen. Außer bei »Angeboten«: Hier lässt sich ein Start- und Enddatum festlegen und so der Zeitraum des Postings genau definieren.


Was ist ein Google My Business-Eintrag? Hier den Brancheneintrag von Q2E Online-Agentur einsehen

Wie »Google Posts« aussehen sollten/könnten


  • Die ideale Länge ist abhängig vom Content: Kurze und längere Beiträge sind möglich. Am besten funktionieren Posts, die verschiedene Content-Arten beinhalten wie beispielsweise ein Video und ein Beschreibungstext oder verschiedene Bilder.
  • Kann / soll ich Bilder verwenden? – Klare Antwort: Ja! ... Sie können ein Bild, Video oder GIF einfügen. Es können auch Events und Stories erstellt werden. Alle Bildgrößen sind prinzipiell möglich, realistischerweise sollte das Bild aber nicht allzu groß sein: wie wäre es beispielsweise mit 800 x 800 Pixel?
  • Linken Sie auf Ihre Website, wo Sie beispielsweise den Blog-Beitrag oder die Stellenanzeige veröffentlicht haben und generieren Sie so mehr Traffic („Bewegungen“) auf Ihrer Website.
Ein Tipp: Vermeiden Sie Verkaufs-Slang und verwenden Sie eine Tonalität, die Sie auch in Ihrem Unternehmenskontext verwenden würden. Am besten agieren Sie digital so, wie Sie auch im Kundengespräch sprechen würden. Das wirkt authentisch.

Achten Sie auf die Aktualität und Relevanz Ihrer Inhalte. Inhalte sind relevant, wenn Sie die Probleme Ihrer KundInnen zu lösen versuchen.


Bisherige Zusammenfassung für Eilige

»Google Posts« sind kostenlos, einfach und schnell erstellt. Im Kontext Ihrer Webinhalte können Sie Ihren Online-Brancheneintrag »Google My Business« dazu nutzen, aktuelle und relevante Inhalte zu kommunizieren.
Inhaltlich können Sie Neuigkeiten, Events, Produkte oder Angebote kommunizieren. Sie benötigen dazu lediglich ein Foto/Video/GIF, einen Titel, einen Beschreibungstext (max. 1.500 Zeichen) sowie einen Link, der auf die jeweilige Detailseite führt. Der Posting-Prozess ist easy und erfolgt in 5 einfachen Schritten.


Welche konkreten Informationen benötige ich für das Posten einer Neuigkeit, die ich zuvor auf der Website veröffentlicht habe?


Neuigkeiten
Geben Sie Bild/Video, Text, eine Schaltfläche (z.B. "Reservieren", "Online bestellen", "Weitere Informationen" oder "Jetzt anrufen") sowie zugehörigen Link bzw. Telefonnummer ein.

Die Details, die Sie brauchen, im Überblick:
  • Bild/Video/GIF
  • Text (max. 1.500 Zeichen)
  • Schaltfläche optional ("Call-To-Action-Button wie "Jetzt anrufen")
  • Link zur zugehörigen Detailseite der Neuigkeit bzw. Telefonnummer

Event
Geben Sie Bild/Video, Veranstaltungsname und -details, Datum, eine Schaltfläche (z.B. "Reservieren", "Anmeldung") sowie zugehörigen Link ein.

Die Details im Überblick:
  • Bild/Video/GIF
  • Veranstaltungsdetails (max. 1.500 Zeichen)
  • Name der Veranstaltung und optional die Uhrzeit (Start und End-Zeitpunkt)
  • Startdatum und Enddatum
  • Schaltfläche (Call-To-Action-Button wie z.B. "Reservieren")
  • Link zur zugehörigen Event-Detailseite

Angebot
Die Details im Überblick:
  • Bild/Video/GIF
  • Angebotsdetails (max. 1.500 Zeichen)
  • Angebotstitel
  • Angebotsdatum sowie optional die Uhrzeit (Start und End-Zeitpunkt sind frei wählbar)
  • Gutschein-Code (optional)
  • Link zum Einlösen des Angebots (optional)
  • Nutzungsbedingungen (optional)

Produkt
Die Details im Überblick:
  • Bild/Video/GIF
  • Produktname
  • Preis (fixer Preis oder Preisspanne)
  • Produktdetails (max. 1.500 Zeichen)
  • Optional Schaltfläche (Call-To-Action-Button wie "Anmeldung")
  • Link zur Detailseite

5-Schritte-Anleitung fürs Posten

  • 1. Nach dem Login im Google My Business-Account finden Sie im links-stehenden Menü den Tab »Beiträge«.
  • 2. Klicken Sie »Ersten Beitrag erstellen«.
Screenshot der Ansicht im Google My Business-Eintrag in der Desktop-Variante zum Erstellen eines neuen Beitrages. (Google Posts) Screenshot der Ansicht im Google My Business-Eintrag in der Desktop-Variante zum Erstellen eines neuen Beitrages. (Google Posts)

  • 3. Wählen Sie den Posting-Typ, den Sie veröffentlichen (Neuigkeit, Event, Angebot, Produkt) und geben Sie die erforderlichen und optionalen Inhalte ein. (Mehr dazu im oberen Bereich Wie »Google Posts« aussehen sollten/könnten)
Screenshot des Eingabeformulars des Google Posts im Google My Business-Eintrag in der Desktop-Variante Screenshot des Eingabeformulars des Google Posts im Google My Business-Eintrag in der Desktop-Variante

  • 4. Klicken Sie auf »Vorschau«, um den Beitrag zu kontrollieren.
  • 5. Nach finaler Prüfung können Sie den Post »veröffentlichen«.
Danach ist dieser Beitrag sofort und standardmäßig für 7 Tage sichtbar.

Keine Hexerei, eigentlich, aber mitunter sehr wirksam.
Auch gut zu wissen ist: Sie können Beiträge auch 7 Tage im Voraus planen.

By the way: Ist Ihr »Google My Business«-Eintrag aktuell? [Kurz-Checkliste]


Wenn Sie über Google Posts nachdenken, haben Sie vermutlich bereits einen Google-My-Business-Eintrag. Diesen Eintrag könnten Sie bei der Gelegenheit auf Aktualität und Korrektheit prüfen.

Hier eine Art Guideline, die wir für empfehlenswert halten:
  • Ist Ihr Standort noch aktuell? Ist die Adresse richtig eingetragen in der Map (Google Karte)?
  • Sind alle eingetragenen Standorte aktuell oder fehlen Standorte?
  • Haben Sie für alle Ihre Unternehmens-Standorte einen eigenen Google My Business-Eintrag?
  • Sind Ihre Öffnungszeiten aktuell?
  • Stimmt der Link zu Ihrer Website?
  • Stimmt Ihre Telefonnummer noch?
  • Ist das Logo Ihres Unternehmens das Titelbild des Google My Business-Eintrages?
  • Haben Sie aktuelle Fotos in Ihrem Google My Business-Eintrag?


Zusammenfassung
Beiträge auf Google-My-Business, kurz: »Google Posts«, sind kostenlos, einfach und schnell erstellt – sowohl vom Desktop, Tablet als auch Smartphone aus.

Abhängig von Ihren üblichen Webinhalten können Sie Ihren Online-Brancheneintrag auf Google (»Google My Business«) auch dazu nutzen, aktuelle Inhalte anzuteasern, also zu kommunizieren. Diese werden als Antwort auf Suchanfragen im Rahmen Ihres Google-My-Business-Eintrags angezeigt.

Die möglichen Posting-Arten sind Neuigkeiten, Events, Produkte oder Angebote. Sie benötigen für das Posting lediglich ein Foto/Video/GIF, einen Titel, einen Beschreibungstext mit max. 1.500 Zeichen Länge sowie einen Link, der auf die jeweilige Detailseite führt. Dies sind allesamt Inhalte, die Sie im Rahmen eines Blog-Beitrages beispielsweise ohnehin bereits erstellt oder verfügbar haben. Ein Google Post ist in diesem Kontext als ein weiteres Medium zu verstehen, den Sie zur Kommunikation Ihrer Webinhalte nutzen (könnten).

Die Beitragserstellung (das Posting) ist easy und erfolgt in 5 einfachen Schritten.

Nutzen Sie Google Posts, probieren Sie verschiedene Inhalte aus und testen Sie, welche Inhalte am besten funktionieren. Sichtbar sind Google Posts standardmäßig für 7 Tage.

Klingt nach einer Chance für Sie? Finden wir auch.
Probieren Sie′s einfach aus ... Bei Fragen wissen Sie, wo/wie Sie uns finden.


Anton Mayringer, Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur

Über den Autor | Anton Mayringer
Mit seiner Kompetenz und langjährigen Erfahrung durchschaut Anton technische und organisatorische Prozesse mit spielerischer Leichtigkeit und hat in jeder Situation eine sinnvolle und effiziente Lösung. Er sieht Möglichkeiten wie kein Zweiter und eröffnet seinen Kunden Perspektiven, die Sinn machen. Anton ist Gründer und Agentur-Geschäftsführer (seit 2007), geprüfter Datenschutzexperte, Certified E-Commerce Expert – und seit langem engagiert in der JW St. Pölten.




What‘s new?

Marketing

Kundenbewertungen: Do's and don'ts

26. September 2019 | Immer wieder beobachten wir Unsicherheiten unserer Kunden im Umgang mit Kundenbewertungen. Hier einige Tipps.
Marketing

Warum Kundenkommunikation mit »WhatsApp« Sinn macht

28. August 2019 | Im Gespräch mit Julia Ramsmaier, Gründerin und Speakerin zum Thema WhatsApp-Marketing: Welche Potenziale gibt es und was gilt es zu beachten?
Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera und lächelt. Er ist einer der Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

360°-Virtual Tours: Wann und warum Rundgänge Sinn machen

17. Juni 2019 | Gerade für Unternehmen, für die Räumlichkeiten eine tragende Rolle spielen, sind 360°-Rundgänge die perfekte Möglichkeit, die Online-Kommunikation zu ergänzen und authentische Raum-Impressionen zu geben.
Marketing

Google I/O 2019: Die wichtigsten Neuigkeiten für Marketing und Web-Entwicklung

13. Mai 2019 | Für Online-Marketing und Web-Entwicklung spielt Google als meistgenutzte Suchmaschine eine tragende Rolle. Wir geben hier einen Überblick zur I/O 2019.
Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera und lächelt. Er ist einer der Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

Inspiration für Ihre Web-Inhalte: Die Arbeitsweise [2/5]

9. Mai 2019 | Online haben Sie oft nur wenige Momente, um zu überzeugen. Wie können Sie Ihr Unternehmen in strukturierten und gut erfassbaren Web-Inhalten repräsentieren: Arbeitsweise und Philosophie.
Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera. Er ist Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

Inspiration für Ihre Web-Inhalte: Das »Warum« [1/5]

11. April 2019 | Online haben Sie oft nur wenige Momente, um zu überzeugen. Wie können Sie Ihr Unternehmen in strukturierten und gut erfassbaren Web-Inhalten repräsentieren: die Vision und das »Warum«.