Im Gespräch mit Julia Zehetgruber: Instagram 2021

Frau blickt auf ihren Laptop und lächelt Bildcredit: Doris Schwarz-König Zoom

14. Jänner 2021 |
Jedem Anfang liegt ein Zauber inne, heißt es. Das gilt wohl auch für den Start eines neuen Jahres. Dieser Neubeginn kann neue Bestrebungen und Änderungen symbolisieren. Plattformen ändern sich und Unternehmen auch…

Haben Sie vielleicht neue Bestrebungen für 2021? Möchten Sie auf neuen Social Media-Plattformen präsent werden? Oder Ihre Marketing-Strategie überdenken?

Egal wie groß Ihre Ambitionen sind, es tut gut, sich Trends rund um Social Media genauer anzusehen. Wir waren dazu mit Amstettens Social Media-Expertin Julia Zehetgruber im Gespräch, was Instagram wohl in diesem Jahr und ab 2021, also in seinem 2. Jahrzehnt, ausmachen wird. 



Was fasziniert dich eigentlich an Instagram am meisten?


Mich fasziniert, dass man das Gefühl hat, man kann jedem Menschen plötzlich ganz nah sein. Egal ob dieser gerade in Australien ist, ein Auslandssemester in Amerika macht, obgleich es der alte Schulfreund ist oder ein Star aus Hollywood. Man fühlt sich einfach verbunden und kann teilnehmen an der persönlichen Entwicklung des anderen.

Wie hat sich Instagram seit dem Launch 2010 entwickelt? Was waren für dich die wichtigsten Meilensteine?

Ich denke instagram geht immer mit dem Puls der Zeit mit. Anfangs war es eine reine Plattform, in der man Bilder teilen konnte, was daraus geworden ist ist eine unfassbare Chance Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Wichtige Meilensteine waren in jedem Fall IGTV, sowie jetzt erst seit kurzem die Reels, die der Plattform TikTok sehr ähnlich sind. Das wichtigste Gut ist Zeit, das hat instagram berücksichtigt und holt die Menschen genau dort ab.
» Instagram wird eine Plattform bleiben, die die Menschen raus aus dem Alltag holt. Viele flüchten in diese Online-Welt, um ihre Alltagssorgen für einen kurzen Moment zu vergessen. Deswegen ist es für Unternehmen auch so wichtig, dies bei ihrem Auftritt zu berücksichtigen. «

Worin werden deiner Meinung nach die wichtigsten Trends der Social Media-Plattform für 2021 liegen?

Rein auf instagram bezogen geht die Entwicklung immer mehr zu authentischem Marketing. Influencer verlieren zunehmend ihre Glaubwürdigkeit, wenn sie ein Produkt nach dem anderen präsentieren. Menschen wollen Authentizität, Ehrlichkeit und Vertrauen. Ein funktionierender Online-Auftritt wird 2021 nur mehr dann funktionieren, wenn man diese drei Dinge berücksichtigt.

Für welche Unternehmen ist Instagram aus deiner Sicht ein absolutes Muss? Und für wen empfiehlst du überhaupt Instagram Ads?

Instagram ist für all jene Unternehmen, die sich die Frage stellen „Was haben die Menschen da draußen davon, dass es mich gibt?“ Und dann gilt: Nimm die Antwort und zeige das den Menschen da draußen. Es ist wichtig wegzugehen von dem Gedanken, Produkte aggressiv zu bewerben – es geht eher um die Frage WER steckt dahinter, es geht darum Transparenz zu schaffen, es gilt darum, Vertrauen aufzubauen. 

Wie nutzt du Instagram eigentlich für dein Business? Was ist dir dabei besonders wichtig?

Ich habe vor ein paar Jahren begonnen inspirierende Texte zu schreiben – hier habe ich innerhalb einem Jahr eine Seite mit 2.500 Menschen aufgebaut – ohne eine einzige Werbeschaltung. Nun habe ich mich auf meinen persönlichen Kanal fokussiert und gebe den Menschen das was ich ihnen geben kann. Ich schreibe Texte und halte mein Business eher zurück – hierfür gibt es andere Plattformen wie XING, LinkedIn und Co. Auf instagram ist hier kein Platz, hier geht es um das WER, nicht um das WAS. Besonders wichtig ist mir dabei, dass ich meine Follower nicht überlade, sprich nicht 10 Storys am Tag poste – hier braucht es tatsächlich Fingerspitzengefühl um die Follower auf der Seite zu behalten. Grundlegend gilt: Löse eine Emotion im Gegenüber aus. Und das wirst du mit dem, das du dein Produkt bewirbst niemals erreichen. Das geht nur über Text, Gefühl und ansprechendem Design. 

Welche Formate (sprich Story, Video, Poll, Slider, etc.) nutzt du am liebsten bzw. funktionieren am besten?

Ich nutze am Liebsten die story-Funktion. Grundlegend kann man nicht sagen, dass das eine besser oder schlechter funktioniert, es kommt ganz darauf an für welchen Zweck.

Was ist auch 2021 ein No-Go auf Instagram?

Ein absolutes No-Go auf instagram ist zu viel Content. Weniger ist mehr ist auch hier das Motto. Zu viel Angebote, zu viel Werbung und zu viel Content schreckt die Abonnenten eher zurück und bewirkt, dass diese wieder von der Seite verschwinden.

Wie entwickelt sich die User-Struktur von Instagram, sprich welche Zielgruppen sind besonders präsent?

Hauptzielgruppe auf instagram sind Frauen und Männer zwischen 25 und 35 Jahren. Die User sind vor allem abends aktiv und am Wochenende (Sonntag Abend). Das sollte man auch bei den Postings berücksichtigen und die Sprache an die Zielgruppe anpassen. Hier ist auf instagram eher das „du“ zu bevorzugen.
 
Welcher Content ist am beliebtesten für und auf Instagram? Was sollten Unternehmer bei Postings für Instagram beachten?

Wichtig sind qualitativ hochwertige Bilder. Unternehmer*innen sollten unbedingt beachten, dass Instagram eine Plattform ist, indem die Abonnenten kurz mal aus dem Alltag fliehen, d.h. was sie möchten ist Inspiration, Geschichten und Emotionen. Hast du ein Produkt, dann bewirb nicht ständig das Produkt, sondern nimm sie mit auf die Reise – zeig ihnen wer hinter dem Produkt steht und wie gearbeitet wird. Gib ihnen Tipps und kommuniziere so, als wärst du in deren Wohnzimmer zu Hause.




Wir danken dir, Julia, ganz herzlich fürs Gespräch, für deine Einschätzungen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Der Jänner ist eine besondere Zeit. Er bietet auch die Gelegenheit, sich rund um das neue Jahr Gedanken zu machen – damit sich dieses auch in seiner besten Form präsentieren kann.

Wir wünschen Ihnen auch im Jahr 2021 für Instagram gutes Gelingen und vor allem: Viel Spaß beim Content-Erstellen und Posten! Wenn Sie Ihre strategische Konzeption überdenken oder Ihr digitales Geschäftsmodell erstellen oder sich um eine neue Perspektive reicher machen möchten, kontaktieren Sie uns.

Wenn Sie mit Julia Zehetgruber Kontakt aufnehmen möchten, finden Sie hier zu Ihrer Website, können Sie sie unter +43 677 626 57 464 anrufen oder eine <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>.

Gibt's dazu noch mehr zu erfahren? – Ja, klar!

Wir geben gerne unser Wissen und unsere Erfahrungen weiter. Maßgeschneiderte Empfehlungen und Lösungen für die individuelle Online-Strategie gibt′s natürlich für alle unsere KundInnen (und alle, die es noch werden wollen) im Rahmen einer persönlichen Beratung in St. Pölten und Amstetten.



Frau blickt in die Kamera: Elisabeth Hammerschmid
Über die Autorin | Elisabeth Hammerschmid
Mit ihrem Studium an der AMU Wieselburg zum Thema Marketing-Forschung hat sie vielfältige Ausbildungsinhalte erworben und bildet sich seither intensiv in Sachen Content Marketing weiter. Als Agentur-Projektmanagerin (seit 2015) kann sie ihre vielfältigen Interessen und Liebe zur Abwechslung bei Kundenprojekten und in der Agentur-Kommunikation verwirklichen.

What‘s new?

Sprachgesteuertes Gerät steht auf dem Tisch
Marketing

Shoppt Österreich per Stimme?

6. April 2021 | Laut, leise, zurückhaltend, im Dialog oder Befehlston? - Wie reden Sie mit Alexa? Weiß Alexa, welche Produkte Sie lieben? ... Wie wird »Voice Shopping« derzeit in Österreich genutzt? Jetzt an der Studie zu Voice Shopping teilnehmen.
zu sehen ist ein Smart Speaker von Amazon: Alexa
Marketing

Voice Shopping: Ein neuer Trend?

6. Mai 2021 | »Voice Shopping«, das Einkaufen über sprachgesteuerte Geräte, könnte die Customer Journey nachhaltig verändern. Was bedeutet das Einkaufen mittels Stimme für Ihr Unternehmen, für Ihr Marketing?
Katharina Holland
Marketing

Videokonferenz- und Webinar-Tools im Überblick

8. Februar 2021 | Seit der Corona-Krise boomen Videokonferenz-Tools und Plattformen, mit denen Besprechungen auch im Home-Office durchgeführt werden können. Welche Anbieter gibt es überhaupt und worin liegen die Vor- und Nachteile der Tools? Wir geben einen kurzen Überblick über gängige Tools, die wir bereits verwendeten.
Hand hält Smartphone, darauf ist ein Symbol eines Briefchens erkennbar
Marketing

Checkliste für den Newsletter-Versand

4. Februar 2021 | Newsletter-Newbies haben bei den ersten Mailings relativ viel zu bedenken. Wir erleben deshalb immer wieder, dass hier unsere Checkliste für den Mailing-Versand sinnvoll ist, um nichts zu vergessen. Hier geben wir einige wichtige Punkte an die Hand...
Marketing

Livechat vs. Chatbot

30. September 2020 |  Wir erklären die Unterschiede zwischen einem Live Chat und einem Chatbot und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese auf Ihrer Webseite integrieren können.
Johannes Kerbl, Rechtsanwalt in Wien, blickt in die Kamera
Sicherheit

Urheberrecht und Bildrechte auf Websites

24. September 2020 | In Sachen Bildmaterial auf Websites gibt es einige rechtliche Aspekte zu beachten. Wir haben dazu mit Rechtswalt Johannes Kerbl einige Fragen besprochen, die im Agentur-Alltag immer wieder auftauchen.
Link zur Kontaktseite
Link zur Telefonnummer
Telefonisch erreichen Sie
uns unter +43274227441
Link zur Anfahrt
Link zur Facebook-Fanpage Link zu Instagram
Link zu Xing
Link zu LinkedIn
Link zu Kununu