KMU.E-Commerce - Digitalisierungsförderung

Kartons mit Einkaufswagen liegen auf Tastatur Bild: Ali Siraj von istockphoto.com
22. März 2021 | Um digitale Vermarktungs- und Vertriebsmaßnahmen österreichischer KMUs zu verstärken, fördert der Bund nun erneut E-Commerce-Projekte mit einem Zuschuss in Höhe von 20% bei Projekten ab € 3.000 bis 60.000. Das Fördervolumen beträgt € 10 Millionen. Wir überblicken hier die Förderung – kurz und bündig zusammengefasst.

Anträge sind ab 22. März 2021 möglich. Wir empfehlen, anstehende Projekte relativ rasch einzureichen und unterstützen sehr gern dabei.

Wie hoch ist die Fördersumme?


Die Förderung beträgt maximal 20% der förderbaren Kosten bei Projekten zwischen € 3.000 und 60.000. Es gilt ein maximaler Zuschuss von € 12.000.

Welche Unternehmen dürfen beantragen?


Beantragen dürfen Kleinst-, Klein- und mittlere Unternehmen mit Sitz in Österreich, mit Ausnahme von
  • Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur
  • Unternehmen mit Fokus auf digitalen Geschäftsmodellen
  • Gemeinnützige Vereine
  • Gebietskörperschaften

Was wird gefördert? Was wird nicht gefördert?


Gefördert werden materielle und immaterielle Neuinvestitionen in Sachen E-Commerce und damit zusammenhängend externe Dienstleistungen wie beispielsweise:
  • Aufbau von professioneller Internetpräsenz zur Vermarktung und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, einschließlich Buchungsplattformen
  • Einführung und Ausbau von Online-Shops sowie Nutzung von Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, Social Media Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing
  • Einrichtung und Optimierung von Onlineshops im Hinblick auf M-Commerce und deren Nutzerfreundlichkeit
  • Unterstützung bei E-Commerce Geschäftsprozessen (Warenbereitstellung, Logistik, Zahlungsverfahren, CRM)
  • IT-Security, Schutz vor Cyberattacken bei E-Commerce-Lösungen
  • Einrichtung bzw. Verwendung von am Markt verfügbaren E-Commerce Gütezeichen
  • Aktivierungspflichtige Neuinvestitionen (materiell wie immateriell) und Leistungen externer wie beispielsweise: Programmiertätigkeiten, Softwarelizenzen für max. 12 Monate

Nicht gefördert werden
  • Projekte unter € 3.000 bzw. über € 60.000
  • Projekte, die bereits im KMU.DIGITAL Programm gefördert wurden
  • Projektkosten bzw. Rechnungen vor Antragstellung
  • Kosten außerhalb des geförderten Projekts
  • Bloßer Austausch von Hardware oder Ersatzinvestitionen
  • Kosten für Suchmaschinenwerbung
  • Aktualisierung von Webseiten, die nur Design oder Content betreffen
  • Projektkosten für Standorte außerhalb Österreichs
  • Fahrzeuge, Finanzanlagen, Finanzierungskosten, aktivierte Eigenleistungen
  • Projektkosten aus einer Firmenübernahme
  • Laufende Betriebskosten
  • Beratungskosten
  • Projektkosten aus Kleinstbetragsrechnungen

Mehr erfahren (kaufhaus-oesterreich.at) >

Wann und wie kann beantragt werden?


Die Förderungsansuchen können ab jetzt bis spätestens 21. Oktober 2021 eingereicht werden.
Die Abwicklung erfolgt über den aws Fördermanager > foerdermanager.aws.at

Über den Autor | Anton Mayringer
Mit seiner technischen Expertise und langjährigen Erfahrung durchschaut Anton Prozesse mit spielerischer Leichtigkeit und hat in jeder Situation eine sinnvolle und effiziente Lösung. Er sieht Möglichkeiten wie kein Zweiter und eröffnet seinen Kunden Perspektiven, die Sinn machen. Anton ist Gründer und Agentur-Geschäftsführer (seit 2007), geprüfter Datenschutzexperte, Certified E-Commerce Expert und seit langem engagiert in der Jungen Wirtschaft St. Pölten.



What‘s new?

Laptop und Schreibmaschine stehen auf einem Tisch
Förderungen

KMU.Digital 3.0 - Beantragung derzeit möglich!

22. März 2021 | Summary zur Beratungs- und Umsetzungs-Förderung in den Bereichen E-Commerce & Online Marketing.
Förderungen

digi4Wirtschaft

5. November 2020 | Mit der Namensänderung von digi4KMU auf digi4Wirtschaft haben sich auch die jeweiligen Projektrahmen bei digi Konzept und digi Investition geändert. Die wichtigsten Infos zusammengefasst >
Formular in der Hand eines Mannes
eCommerce

KMU.E-Commerce - Digitalisierungsförderung

16. September 2020 | Um die digitalen Vermarktungs- und Vertriebsmaßnahmen österreichischer KMUs zu verstärken, fördert der Bund Neuinvestitionen im Bereich E-Commerce mit einem Zuschuss in der Höhe von 30%.

Die Budgetmittel sind bereits vergeben.
Symbolbild mit Münze für Förderungen
Förderungen

aws-Investitionsprämie

4. September 2020 | Um die österreichische Wirtschaft nach der Covid-Krise zu unterstützen, fördert der Bund u.a. Digitalisierungsinvestitionen mit einem Zuschuss in der Höhe von 14%. Ab 1.9.2020 kann beantragt werden.
Laptop und Schreibmaschine stehen auf einem Tisch
Förderungen

KMU.Digital 2.1 – Förderung für Beratungen

4. September 2020 | Damit KMUs Zukunftschancen nutzen, fördert der Bund erneut Digitalisierungsprojekte. Ab 4.9.2020 und bis Ende 2020 stehen 1,4 Mio. EUR für Beratungsförderungen bereit.

Die Fördermittel sind mit 13. Oktober 2020 ausgeschöpft.
Flagge OÖ
Förderungen

Digital Starter Upgrade - Modul 2

18. Juni 2020 | »Vorzeigelösungen« - so lautet das Motto des Moduls 2 der Förderung vonseiten der OÖ-Wirtschaftskammer und dem Land OÖ. Elisabeth hat die wichtigsten Infos in Form von FAQs zusammengefasst.

Link zur Kontaktseite
Link zur Telefonnummer
Telefonisch erreichen Sie
uns unter +43274227441
Link zur Anfahrt
Link zur Facebook-Fanpage Link zu Instagram
Link zu Xing
Link zu LinkedIn
Link zu Kununu