Theresa ist »Certified WebAccessibility Expert«

Theresa Memelauer hält ihr Zertifikat in den Händen und lacht in die Kamera. Zoom
30. Mai 2018 | Die Frontend-Entwicklerin Dipl. Ing. Theresa Memelauer punktet in der Agentur mit ihrem Wissen zur Barrierefreiheit im Internet.

Denn: Seit 24. Mai 2018 ist sie »Certified WebAccessibility Expert« im Sinne der incite, der Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT. Das heißt konkret: Theresa weiß um die Wichtigkeit des Themas Barrierefreiheit im Internet und setzt barrierefreie Webprojekte gemäß der Richtlinie der WCAG 2.1 um. Sie ergänzt mit ihrer Expertise zur Barrierefreiheit die Kompetenzen unserer 9-köpfigen St. Pöltener Agentur.

Theresa Memelauer: »Ich möchte Sprachrohr für das wichtige Thema Barrierefreiheit im Internet sein.«


»Ich bin in Zukunft das Sprachrohr für Barrierefreiheit und berate zu diesem Thema Auftraggeber, Projektverantwortliche und Projektpartner aus Grafik und Textierung. So können barrierefreie Webseiten von Anfang an perfekt geplant, umgesetzt und anschließend getestet werden«, freut sich Theresa Memelauer nach der Zertifizierung durch incite, der Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT.

Perfekt geplant bedeutet in dieser Hinsicht auch, dass aufgrund der angestrebten Barrierefreiheit nicht unbedingt Mehrkosten beim Auftraggeber entstehen.

Ganz im Gegenteil: »Wird die Webseite von Anfang an auf Barrierefreiheit ausgerichtet und geplant, wird der Budgetrahmen vom üblichen, also „herkömmlichen“ Projektrahmen kaum abweichen«, ist Theresa Memelauer überzeugt und freut sich darauf, Barrierefreiheit verstärkt zu etablieren.

Die intensive Diskussion zum Thema Barrierefreiheit im Internet begann für Theresa Memelauer bereits während ihres Studiums der Medientechnik an der FH St. Pölten mit den Schwerpunkten Webprogrammierung und Usability / Benutzerführung.


Vorzeige-Projekte innerhalb der Agentur: »GW St. Pölten« und »Lehre? Respekt!«

In der Agentur entstand die Auseinandersetzung mit Barrierefreiheit erneut und kompetenzübergreifend durch das Projekt der GW St. Pölten:
  • 2016 entschied das Management der GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH, die Webseite www.gw-stpoelten.com barrierefrei nach WCAG 2.0 Level AA umzusetzen [2016]. [> Zum Video]
  • Auch die Webseite www.lehre-respekt.at für die Wirtschaftskammer Niederösterreich Abteilung Bildung wurde barrierefrei gemäß der Richtlinie WCAG 2.0 [2017] programmiert, einer der wichtigsten Richtlinien zum Thema. [Mittlerweile, ab Sommer 2018, gilt die Richtline WCAG 2.1.]
Wie diese beiden Vorzeigeprojekte GW St. Pölten und WKNÖ Abteilung Bildung zeigen: An der Wichtigkeit des Themas lässt sich nicht rütteln. Warum genau?

Etwa 15-20% der Bevölkerung ist auf die Nutzung barrierefreier Webseiten angewiesen. Die Tendenz ist steigend – angesichts der alternden Gesellschaften. Barrierefreiheit hat sozial-ökonomonische Bedeutsamkeit. Ganz klar und ohne Wenn und Aber. Denn es kann aufgrund einer temporären Verletzung oder Beeinträchtigung jedem Menschen passieren, temporär oder dauerhaft auf Webseiten angewiesen zu sein, die anders bedienbar sind als mit der Maus.


> Mehr lesen zu: Warum die Barrierefreiheit im Internet aus Marketing-Sicht unerlässlich ist



Gibt's dazu noch mehr zu erfahren? – Ja, klar!

Wir geben gerne unser Wissen und unsere Erfahrungen weiter. Maßgeschneiderte Empfehlungen und Lösungen für die individuelle Online-Strategie gibt′s natürlich für alle unsere KundInnen (und alle, die es noch werden wollen) im Rahmen einer persönlichen Beratung in St. Pölten und Amstetten.


Elisabeth blickt in die Kamera und lächelt. Sie ist seit 2015 in der Agentur als Projektmanagerin tätig.

Über die Autorin | Elisabeth Hammerschmid

Mit ihrem Studium an der AMU Wieselburg zum Thema Marketing-Forschung hat sie vielfältige Ausbildungsinhalte erworben und bildet sich seither intensiv in Sachen Content Marketing weiter. Als Agentur-Projektmanagerin (seit 2015) kann sie ihre vielfältigen Interessen und Liebe zur Abwechslung bei Kundenprojekten und in der Agentur-Kommunikation verwirklichen.

What‘s new?

Johanna Halbartschlager neben Melanie Sauprigl und Katharina Holland
Agentur.Leben

Mein Q2E-Praktikum

14. September 2020 | Hi, mein Name ist Johanna Halbartschlager und ich besuche momentan die HTL1 Bau & Design in Linz im Zweig Multimedia. Hiermit möchte ich meine Erfahrungen teilen und Einblick in mein 6-wöchiges Berufspraktikum im Sommer 2020 geben.
Agentur.Leben

1. Virtual Vision Run 2020

7. September 2020 | Für den guten Zweck. Wir sind stolz darauf, dass wir geschafft haben, was wir letztes Jahr angekündigt haben: Heuer sind wir mit 2 Teams an den Start des Vision Run 2020 gegangen. Hat Spaß gemacht!
Benjamin Ulmer und Florian Holland bei der Q2E Online-Agentur
Agentur.Leben

Wie die BSO unsere Agentur wahrnimmt

2. September 2020 | Im Gespräch mit IT-Security-Experten Florian Holland von der BSO in St. Pölten, was er an der Agentur besonders schätzt und warum er so gerne mit uns zusammenarbeitet.
Anton Jungwirth im weißen Hemd
Events

DevTreff #7: Antons Rückblick

4. September 2020 | Lang ist es her, dass wir uns persönlich bei DevTreffs mit anderen DeveloperInnen austauschten. Und je länger das letzte Event in der Vergangenheit liegt, umso mehr vermissen wir die Technologie-Meetups… Der letzte liegt ja nun schon einige Monate zurück und wir nutzen die Gelegenheit, um uns daran zu erinnern, welche Themen diskutiert wurden.
Daumen-hoch
Marketing

Web-Content: 3 Tipps für verbesserte Web Accessilibity

30. Juli 2020 | Wir zeigen Ihnen 3 einfache Maßnahmen, die Sie – ganz ohne Programmierkenntnisse – erledigen und damit große Wirkung für die Zugänglichkeit Ihrer Website erzielen können.
Screenshot der WACA.at-Website mit den gelisteten Unternehmen/Organisationen
Agentur.Leben

Q2E auf waca.at in bester Gesellschaft

29. Juli 2020 | Als erste Digital-Agentur Österreichs sind wir jetzt auch offiziell auf waca.at gelistet und genießen hier beste Gesellschaft: REWE Group, ÖBB, WKO & Co.