Dipl.-Ing. Theresa Memelauer ist »Certified WebAccessibility Expert«

Theresa Memelauer hält ihr Zertifikat in den Händen und lacht in die Kamera.
Frontend-Entwicklerin Theresa Memelauer ist »Certified WebAccessibility Expert«. Zoom
30. Mai 2018 | Die Frontend-Entwicklerin Theresa Memelauer punktet in der Agentur mit ihrem Wissen zur Barrierefreiheit im Internet.

Denn: Seit 24. Mai 2018 ist sie „Certified WebAccessibility Expert“ im Sinne der incite, der Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT. Das heißt konkret: Theresa weiß um die Wichtigkeit des Themas Barrierefreiheit im Internet und setzt barrierefreie Webprojekte gemäß der Richtlinie der WCAG 2.1 um. Sie ergänzt mit ihrer Expertise zur Barrierefreiheit die Kompetenzen unserer 9-köpfigen St. Pöltener Agentur.

Theresa Memelauer: »Ich möchte Sprachrohr für das wichtige Thema Barrierefreiheit im Internet sein.«


»Ich bin in Zukunft das Sprachrohr für Barrierefreiheit und berate zu diesem Thema Auftraggeber, Projektverantwortliche und Projektpartner aus Grafik und Textierung. So können barrierefreie Webseiten von Anfang an perfekt geplant, umgesetzt und anschließend getestet werden«, freut sich Theresa Memelauer nach der Zertifizierung durch incite, der Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT.

Perfekt geplant bedeutet in dieser Hinsicht auch, dass aufgrund der angestrebten Barrierefreiheit nicht unbedingt Mehrkosten beim Auftraggeber entstehen.

Ganz im Gegenteil: »Wird die Webseite von Anfang an auf Barrierefreiheit ausgerichtet und geplant, wird der Budgetrahmen vom üblichen, also „herkömmlichen“ Projektrahmen kaum abweichen«, ist Theresa Memelauer überzeugt und freut sich darauf, Barrierefreiheit verstärkt zu etablieren.

Die intensive Diskussion zum Thema Barrierefreiheit im Internet begann für Theresa Memelauer bereits während ihres Studiums der Medientechnik an der FH St. Pölten mit den Schwerpunkten Webprogrammierung und Usability / Benutzerführung.


Vorzeige-Projekte innerhalb der Agentur: »GW St. Pölten« und »Lehre? Respekt!«

In der Agentur entstand die Auseinandersetzung mit Barrierefreiheit erneut und kompetenzübergreifend durch das Projekt der GW St. Pölten:
  • 2016 entschied das Management der GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH, die Webseite www.gw-stpoelten.com barrierefrei nach WCAG 2.0 Level AA umzusetzen [2016]. [> Zum Video]
  • Auch die Webseite www.lehre-respekt.at wurde für die Wirtschaftskammer Niederösterreich Abteilung Bildung barrierefrei programmiert gemäß der Richtlinie WCAG 2.0 [2017], einer der wichtigsten Richtlinien zum Thema. [Mittlerweile, ab Sommer 2018, gilt die Richtline WCAG 2.1.]
Wie diese beiden Vorzeigeprojekte GW St. Pölten und WKNÖ Abteilung Bildung zeigen: An der Wichtigkeit des Themas lässt sich nicht rütteln. Warum genau?

Etwa 15-20% der Bevölkerung ist auf die Nutzung barrierefreier Webseiten angewiesen. Die Tendenz ist steigend – angesichts der alternden Gesellschaften. Barrierefreiheit hat sozial-ökonomonische Bedeutsamkeit. Ganz klar und ohne Wenn und Aber. Denn es kann aufgrund einer temporären Verletzung oder Beeinträchtigung jedem Menschen passieren, temporär oder dauerhaft auf Webseiten angewiesen zu sein, die anders bedienbar sind als mit der Maus.


> Mehr lesen zu: Warum die Barrierefreiheit im Internet aus Marketing-Sicht unerlässlich ist



Elisabeth blickt in die Kamera und lächelt. Sie ist seit 2015 in der Agentur als Projektmanagerin tätig.


Über die Autorin | Elisabeth Hammerschmid

Mit ihrem Studium an der AMU Wieselburg zum Thema Marketing-Forschung hat sie vielfältige Ausbildungsinhalte erworben und bildet sich seither intensiv in Sachen Content Marketing weiter. Als Agentur-Projektmanagerin (seit 2015) kann sie ihre vielfältigen Interessen und Liebe zur Abwechslung bei Kundenprojekten und in der Agentur-Kommunikation verwirklichen.

What‘s new?

Barrierefreiheit | WebAccessibility

»Web-Zugänglichkeits-Gesetz« für Websites im öffentlichen Bereich

15. Juli 2019 | Anfang Juli wurde im Nationalrat ein neues Gesetz zur Barrierefreiheit im Internet beschlossen.
Barrierefreiheit | WebAccessibility

12 Argumente für Barrierefreiheit im Internet

27. September 2018 | Sie sind überzeugt, Sie brauchen für Ihr Unternehmen keine barrierefreien Online-Angebote? Stimmt wahrscheinlich auch für Sie so nicht ganz...
Auf grünem Hintergrund ist der Schrift in Weiß zu lesen: WACA Web Accessibility Certificate Austria
Marketing

Österreichisches Qualitätssiegel für barrierefreie Webseiten: WACA

23. August 2018 | Um vorbildlich umgesetzte Webseiten mit einem Gütezeichen hervorzuheben, wurde ein Qualitätssiegel ins Leben gerufen: »Web Accessibility Certificate Austria«.
Marketing

Warum eine barrierefreie Webseite aus Marketing-Sicht unerlässlich ist

20. Juni 2017 | Verstehen Sie mit unserem Video, was es z.B. für blinde Personen heißt, das Internet zu nutzen: Was Barrierefreiheit bedeutet und wie Sie Ihr Online-Angebot für möglichst viele Menschen barrierefrei nutzbar machen.