Wir feiern «Zukunft»

Oder: Was bringen die nächsten 10 Jahre (für uns) und warum es gerade heute für Unternehmen zentral ist, mit der Digitalisierung im Gleichschritt zu gehen.

27. Februar 2018 Das Jubiläumsjahr 2017 nahmen wir zum Anlass, unsere Vision für die nächsten 10 Jahre zu erstellen. Auszuformulieren, was in uns brennt und uns antreibt. Wo möchten wir hin? Was möchten wir machen? Wie und warum? >> Mehr in unserem 10. Jubiläumsbeitrag...

Meine / unsere Zukunft-

Meine / unsere Zukunft

Jedes Jahr im Jänner besprechen wir in unserer Klausur, wie wir uns verbessern können. Unsere Angebote und Arbeitsweise noch maßgeschneideter, effizienter und oganisierter machen können. Doch: Dieses Jahr war nicht der Status Quo unser primäres Thema. Stattdessen: Die Zukunft – unsere Zukunft insbesondere.

Das Ergebnis Einmal mehr hielten wir fest: Die Orientierung an der Zukunft ist bereits in unserem Agenturnamen verankert. Q2E, die Quelle zur Evolution. Wir sind das Sprungbrett für Unternehmen, online erfolgreich zu werden. Deshalb schaffen wir schon heute die Weblösungen für morgen.
Eine bunte bewegende Zukunft-

Eine bunte bewegende Zukunft

Wir leben in einer bewegenden digitalen Zeit. Unserer Erfahrung nach denken viele UnternehmerInnen über die nächsten 10 Jahre nach. Oder malen sich eine Zukunft weit darüber hinaus vor. Auch als UnternehmerInnen sind wir in diesen bewegten Zeiten dazu animiniert, uns rasch mitzubewegen, sind vielleicht sogar mehr «Getriebene» als noch vor 10 Jahren. Diese folgenden Fragen stellen sich viele UnternehmerInnen in unterschiedlichen Zeiten. Heute jedoch sind sie entscheidend:
  • Wo stehe ich in dieser Zukunft?
  • Welche Probleme tun sich auf?
  • Wo/wie kann ich als Unternehmen Lösungen bieten?
  • Wo möchte ich mich mit dem Unternehmen hin entwickeln?

Warum ist die Frage nach der Zukunft des Unternehmens heute so entscheidend?

Tobias Kollmann attestiert unserer Zeit etwas sehr Prägendes, sogar Entscheidendes: "Wer nicht digital mitspielen kann, wird bald gar nicht mehr mitspielen." (2016) Das heißt, Unternehmen, die heute mit der Digitalisierung in Gleichschritt gehen, werden in der Zukunft keine großen Probleme haben. Unternehmen, die heute die Digitalisierung für sich verwehren, werden in der Zukunft ein Problem haben. Denn: diese Unternehmen wird es vermutlich in der Zukunft nicht mehr geben, so der Befund. Zukunftsorientiert agieren heißt den Mega-Trend Konnektivität und Digitalisierung für das Unternehmen ernstzunehmen.

Was spricht dagegen?

Unterschiedlich, jedoch sicherlich: Angst, Zeitmangel oder Bewahren des Status Quo für ein gewisses Sicherheitsgefühl. Wenn es um die Zukunft geht, ist Sicherheit jedoch nur bedingt ein gutes Fundament fürs Handeln. Vielmehr ist wichtig, die richtigen Partner an der Seite zu haben und Neuem aufgeschlossen zu begegnen. Einfacher gesagt als getan, das ist uns völlig klar. Aber hier ein paar Argumente, warum es für Unternehmen wichtig ist, mit der Digitalisierung im Gleichschritt zu sein.

Ein bisschen Statistik: Was spricht für die Digitalisierung im Unternehmen?

2018 ist für uns das Jahr der Verschränkung von «Online» und «Offline». Dass heute das Internet mobil genutzt wird (über 70% Nutzungsrate) ist mittlerweile fast schon ein alter Hut. Smartphone und Tablet dominieren in vielen Fällen. Deswegen ist heute eine mobil optimierte Webseite mit schneller Ladezeit ein Muss.

Laut einer Google-Studie (Februar 2018) informieren sich und kaufen heute 20% der ÖsterreicherInnen online. Die Mehrheit recherchiert und kauft zwar noch offline (52%), doch auch das könnte sich bald ändern. Denn immer mehr Produkte oder Produktkategorien (Hobbies und Freizeit, Haus und Garten, Computer und Elektronik, Mode, Beauty und Hygiene und Sport und Fitness) werden hauptächlich online geshoppt. Dabei haben wir von Youtube noch gar nicht gesprochen...

Die Youtube-Reichweite in Österreich ist enorm. Jüngere Zielgruppen zwischen 14 und 29 Jahren kann man beinahe vollständig erreichen (14-19: 99,5%; 20-29: 92,1%). Selbst über drei Viertel der 40-49-Jährigen und mehr als die Hälfte der 50-59-Jährigen sind über Youtube erreichbar (AIM 2016). Youtube ist damit eine der stärksten wachsenden Plattformen in Österreich. Das spricht dafür, Unternehmensvideos für Youtube zu machen. Soviel zu Statistik und Zahlen... Dass das Internet und mobile Endgeräte in allen unseren Lebensbereichen Einfluss nehmen, kann jeder an sich oder seinem Umfeld beobachten und nachvollziehen.

Quelle: Tobias Kollmann: E-Entrepreneuership, Grundlagen der Unternehmensgründung in der Digitalen Wirtschaft. 6. Aufl, Wiesbaden, 2016.
-

Und wie kann ich Klarheit schaffen in dieser bunten bewegenden Welt und meinem Unternehmen ein Profil für die Zukunft geben?
  • Sich aktiv mit dem eigenen Unternehmen auseinandersetzen > am Unternehmen arbeiten, nicht (nur) im Unternehmen.
  • Die Vision ausarbeiten. Die Mission definieren. Den Weg skizzieren, wohin ihr möchtet.
  • Die Stimme der einzelnen MitarbeiterInnen gelten lassen und sogar einfordern.
  • Eine gemeinsame Vision erstellen: Meine / deine / unsere Zukunft verschmelzen.
  • Dabei die wichtigsten Fragen überhaupt zum Unternehmen klären: warum, was und wie

Die 3 wichtigsten Zukunftsfragen

Warum | Was | Wie

Um mit Simon Sinek (► Zum Ted-Talk) zu sprechen: Jede/r UnternehmerIn weiß, «was» im Unternehmen passiert, was getan wird. Und die Antwort auf das «Wie» fällt auch zugegebenermaßen relativ leicht. Aber wissen Sie auch, «warum» Sie das tun? Aus welchen Ursachen, welchen Gründen? Was ist die dahinterliegende Motivation für Ihre tägliche Arbeit?

Zu wissen, «warum» das Unternehmen besteht und fortwährend agiert, ist sehr wichtig. Gerade auch wegen der größeren Einflüsse und Änderungsdynamiken online.
Zukunftsaufgabe: Das Warum formulieren.-

Zukunftsaufgabe: Das Warum formulieren.


Als UnternehmerIn sollte ich eines wissen: «Warum» ich als Unternehmen in der Weise agiere. Was ist die Herzensangelegenheit des Unternehmens? Warum machen Sie das, was Sie machen jeden Tag?

Die überlegte Antwort auf das unternehmerische «Warum» ist wie ein Schiff auf hoher See. Ein starkes Fundament für das Handeln. Eine gute Basis. Kurzum: Ein robustes Schiff trägt sie durch die hohen Wellen der Zukunft...

"Wie sieht es um Ihr Schiff aus? Geformt und gepflegt? Oder vernachlässigt? Wissen Sie um das "Warum" Ihres Tuns?"

Unsere Zukunft: Warum, Was und Wie

In unserer Klausur haben wir entdeckt, dass bereits sehr viele Visionen in uns schlummern. Noch nicht bewusst gemacht oder nicht benannt, haben wir diese Einzelstücke zutage gefördert und dabei ein erstaunliches neues Bild für unsere Zukunft skizziert. Hiervon präsentieren wir einzelne Punkte.

Unsere Zukunft kann kommen.
Wir freuen uns auf sie!
Unser «Warum»-

Unser «Warum»

Blick in die Zukunft als Selbstverständlichkeit

Unser Warum: Wir sind der Quantensprung in der Evolution unserer Kunden. Wir sind Wegbegleiter bei Online-Pfaden. Ideengeber. Inspiration. Wir sind die, die nicht nur ans Hier und Jetzt denken, sondern vorausschauend agieren.

Zu Beginn der Entwicklung unseres Content-Managementsystems EDWIN war unser System suchmaschinenoptimiert. Zu einer Zeit, als dies noch nicht selbstverständlich war, dachten wir bereits an die Zukunft. Wir waren (und sind) die Quelle zur digitalen Evolution. Und das wollen wir auch die nächsten 10 Jahre sein.
Unser «Wie»: Unsere Werte-

Unser «Wie»: Unsere Werte

Wert legen wir auf den persönlichen Kundenkontakt. Als Team sind wir überzeugt, für unsere KundInnen immer die beste Lösung im gegebenen Rahmen anzubieten und zu erklären. Weil es wichtig ist, im Online-Bereich "dran zu bleiben", machen wir auf neue Entwicklungen und Möglichkeiten aufmerksam und geben im wertschätzenden Ton auch mal Optimierungsbedarf weiter.

Erfahren. Persönlich. Kreativ. Inspirierend.

Unser «Was» - 5 Perspektiven

Wir leben die Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen. Räumlich werden wir wachsen, inhaltlich intensiver unterstützen und uns unternehmerisch breiter aufstellen. Wie cool.
1 Standort Amstetten-

1 Standort Amstetten

im wwwwachstum...

Sehr viele Kunden aus der Region Amstetten zählen seit Jahren auf uns, weshalb es selbstverständlich wird, diesen Standort etwas auszubauen. Persönliche Kundenbetreuung heißt für uns auch, präsent zu sein.

Seit einigen Jahren gibt es in Amstetten eine Zweig-Stelle, in der Hauptstraße 14b. Dieser Standort ist seit Herbst 2017 vier Tage in der Woche von einem Mitarbeiter besetzt. Auch Joe ist in diesem Büro sehr oft anzutreffen. Zukünftig wird dort noch mehr los sein...

Bildquelle: www.google.at/maps
2 Joint Venture «Vertriebsmaschine»-

2 Joint Venture «Vertriebsmaschine»

Über klassische Dienstleistung hinausdenkend und hinausgehend

Das Unternehmen «Die Vertriebsmaschine» ist Vorläufer einer neuen Denkrichtung. Wir möchten über klassische Dienstleistung hinausgehen. Zum Beispiel ist hier die Honorierung vom Vertriebserfolg ausschlaggebbend – einerseits für die weitergehende Strategie und Vermarktung, andererseits auch für die direkte Entlohnung der Vertriebsmaschine.

Zukünftig soll es auch Spin-Offs geben. Unternehmengründungen inklusive.
3 Content-Support-Center-

3 Content-Support-Center


Webtexte sind nicht gleich Webtexte. Wesentlich für das Google-Ranking und ausschlaggebend für die Kundenansprache sollten Online-Texte wohl überlegt und bedacht geschrieben werden. Eine unserer Zukunftsvisionen heißt deshalb «Content-Support-Center»: Inspiration, Unterstützung und Tipps & Tricks rund ums Webtexten und um Contentmanagement-System EDWIN soll es in diesem Center geben. Telefonisch oder persönlich. Immer unterstützend.
4 Edwin Next Generation-

4 Edwin Next Generation

Das Contentmanagement-System von morgen.

Für all jene, die Edwin nicht kennen: Unser hauseigens entwickeltes Contentmanagement-System für individuelle Webauftritte, ein ausgewachsenes und multifunktionales Verwaltungssystem für Webinhalte. Flexibel in der Handhabung, individuell in der Gestaltung.

Was kann «Edwin Next Generation» (NG)? Das neu erdachte und optimierte System erleichtert unseren Kunden die zielgruppenspezifische Online-Vermarktung und Ansprache von KundInnen. Edwin NG bedeutet: noch flexibler und noch einfacher zu bedienen. Wir freuen uns auf die Zukunft!
5 Wissenstransfer-

5 Wissenstransfer


Mit den Trends Schritt halten: Das ist in der Online-Welt gar nicht so einfach. Darum braucht es einen verlässlichen Partner, der Wichtiges anspricht und Wissen in Workshops / Schulungen wie auch im täglichen Tun vermittelt. Zum Beispiel zu verschiedenen Google Tools, Vermarktungs-Möglichkeiten oder neuen Technologien. Auch wenn nicht alle Trends für alle passend sind, so ist es doch gut, zu wissen, was sich gerade tut in der Online-Welt...
-

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken,
können Sie keine haben.

John Galsworthy
Und los!-

Und los!

Die Zukunft kommt in diesem Augenblick. © Walter Ludin

Reflektieren Sie. Fragen Sie sich selbst nach Ihren Visionen und Perspektiven. Denken Sie über sich und Ihr Unternehmen nach und gestalten Sie Ihre Zukunft aktiv!

Wenn Sie auch in den nächsten 10 Jahren die Chancen am Markt nutzen möchten, ziehen wir am besten an einem Strang – für Ihren unternehmerischen Erfolg. Wir von Q2E Online-Agentur haben die Erfahrung und die Anleitung für Sie!

Anton Mayringer

Q2E-Enthusiast
-

Seit 2007 wollen wir als Agentur Unternehmen online wachsen sehen und glauben an neue Chancen und Potenziale. Wir sind eines, ohne Zweifel und Kompromisse und für unsere Kunden: Die Quelle zur Evolution im Internet.

News und Online-Trends

Jubiläum 2017

9 Wir feiern «Vermarktung»

8. Februar 2018 | Oder: Warum es für Unternehmen unerlässlich ist, bei relevanten Suchanfragen online gefunden zu werden.
Jubiläum 2017

8 Wir feiern «Daten & Datenschutz»

5. Februar 2018 | Oder: Die richtige Balance zwischen Erfolgschancen und Rahmenbedingungen schaffen.
Jubiläum 2017

7 Wir feiern «mobil»


11. Jänner 2018 | Oder: Die eigentliche digitale Revolution war die «mobile Revolution».
Jubiläum 2017

Jubiläums-Videowelt

Alle Videos zum 10-jährigen Jubiläum am 31. Oktober 2017 finden und Themen wie Wandel der Zeit, Begeisterung und Team, Ergebnisorientierung und Zukunft entdecken.
Jubiläum 2017

6 Wir feiern «Edwin», unser hauseigenes Content-Management-System

14. Dezember 2017 | Oder: Warum wir vor über 10 Jahren begonnen haben, unser eigenes CMS zu entwickeln.
Jubiläum 2017

5 Wir feiern «Partner»


12. Dezember 2017 | Oder: Wie wir unsere Partner als Verbündete sehen.
weitere Beiträge laden

NACH OBEN

Telefonisch erreichen Sie
uns unter +43274227441