Wie zielgruppenorientierte Webseiten geplant werden

November 2014  Wir entwickeln Weblösungen, die Vertrieb und Marketing unterstützen und den Erfolg des Unternehmens wachsen lassen. Doch wie werden Inhalte geplant? Wie wird die beste Gliederung der Webseite erreicht? – Im Content-Workshop.

Mehr dazu, was ein Content-Workshop ist, was uns bei der Planung von individuellen Webseiten wichtig ist und welche Inhalte im Workshop erarbeitet werden. Das Wichtigste aber gleich zu Beginn: Der Workshop bedeutet Spaß.

Was ist ein Content-Workshop?


Ein Content-Workshop ist ein geplanter kreativer Prozess. Geplant und kreativ sind in diesem Fall kein Widerspruch. Im Workshop werden Inhalte vom und über das Kundenunternehmen gesammelt, die in ein Planungskonzept für die Webseite einfließen. Damit die Webpräsenz strategisch ausgerichtet und zielgruppenorientiert erscheint.

Halbstags oder ganztags erarbeiten 3-8 TeilnehmerInnen (zumeist Geschäftsführer, Marketing- oder Kommunikationsverantwortliche oder Agentur- oder Grafikpartner) im kreativen Dialog bestimmte Inhalte. Aber welche?

Content-Workshop: Inhalte für das Planungskonzept erarbeiten


Im Content-Workshop lassen wir einen Tag lang sämtliche operative Tätigkeiten und Aufgaben hinter uns. Wow - gute Aussichten, nicht? Wir lassen uns auf bestimmte Fragen ein, dürfen im kreativen Prozess sein und fokussieren auf:
  • Wünsche Ihrer Kunden. Welche Wünsche haben Ihre Kunden, wenn Sie Ihr Geschäft, Ihre Webseite, Ihren Online-Shop besuchen? Welche Probleme haben Kunden und vor welchen Aufgaben stehen sie?
  • Ziele für das Online-Marketing. Was soll mit der Webseite erreicht werden? Welche konkreten Zielsetzungen gibt es? Zum Beispiel: Sollen mehr Kontaktanfragen generiert werden? Wollen Sie Ihre Bekanntheit mit Online-Maßnahmen steigern? Wie kann das Vertriebsteam entlastet und unterstützt werden?
  • Stärken und Kompetenzen Ihres Unternehmens. Bei Workshop dürfen Sie Ihre Visionen ausfeilen, träumen und darüber nachdenken, was Ihr Unternehmen ausmacht. Wie lösen Sie die Probleme und Aufgaben Ihrer Kunden?

Die Rolle der Agentur beim Content-Workshop


Unsere Workshop-Berater verstehen sich selbst als Zuhörer und erhalten wichtige Inhalte als Antworten auf unsere Fragen, die wir dann in ein inhaltliches und strukturelles Planungskonzept überführen. Unser Know-How fließt in das Planungskonzept ergänzend mit ein, der Fokus liegt aber ganz klar auf den Inhalten und Stärken Ihres Unternehmens.

Content-Workshop: Grundlage der strategischen Online-Marketing-Planung


Die Aufgaben und Probleme Ihrer Kunden sind Anlass, warum Sie diese Menschen online suchen und finden. Deshalb stehen die Aufgaben und Probleme Ihrer Kunden im Zentrum der Planung. Wir sind überzeugt: Sinnvoll geplant sind E-Marketing-Strategien und Maßnahmen dann, wenn Sie an Kundenbedürfnissen und Kundennutzen orientiert sind.

Ihr Status Quo im Online-Marketing wird bei der Planung neuer Strategien berücksichtigt. Denn: Altes soll nicht unbedingt gänzlich über Bord geworfen werden. Sondern mit dem Neuen sinnvoll verknüpft werden. Wie das im Detail aussieht, hängt vom Kundenunternehmen ab.

Was mir das Planungskonzept für die Zukunft bringt


Nach dem Content-Workshop erhalten Sie ein fertiges Webkonzept. Das wird Ihnen mitteilen:
  • wie Online-Maßnahmen die Unternehmensstrategie unterstützen
  • die sinnvollste Gliederung der Webseite entlang der Kundenwünsche
  • die Visionen des Unternehmens als Inspirationsquelle für die Zukunft
  • wie die Webtexte und Angebote mit Mehrwert für Ihre Kunden aufgebaut sind
  • nice-to-have: Kampagnen-Ideen für die Zukunft

Schritte vom Content-Workshop zum fertigen Planungskonzept


  • 1. Schritt: Wir lernen uns kennen. Auftragsgespräch und Organisieren des Workshops
  • 3. Schritt: Damit alles bewahrt bleibt. Die Basis-Dokumentation erfolgt
  • 4. Schritt: Am Detail wird gefeilt. Planungskonzept als Basis für die Projektumsetzung
  • 5. Schritt: Staunen. Besprechung des Konzepts mit den Auftraggebern
  • 6. Schritt: Loslegen! Überführung der Planung in die Projektierung


Bildcredit: scyther5

News und Online-Trends

Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera. Er ist einer der Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

360°-Virtual Tours: Wann und warum Rundgänge Sinn machen

17. Juni 2019 | Gerade für Unternehmen, für die Räumlichkeiten eine tragende Rolle spielen, sind 360°-Rundgänge die perfekte Möglichkeit, die Online-Kommunikation zu ergänzen und authentische Raum-Impressionen zu geben.
Marketing

Google I/O 2019: Die wichtigsten Neuigkeiten für Marketing und Web-Entwicklung

13. Mai 2019 | Für Online-Marketing und Web-Entwicklung spielt Google als meistgenutzte Suchmaschine eine tragende Rolle. Wir geben hier einen Überblick zur I/O 2019.
Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera. Er ist Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

Inspiration für Ihre Web-Inhalte: Die Arbeitsweise [2/5]

9. Mai 2019 | Online haben Sie oft nur wenige Momente, um zu überzeugen. Wie können Sie Ihr Unternehmen in strukturierten und gut erfassbaren Web-Inhalten repräsentieren: Arbeitsweise und Philosophie.
Josef »Joe« Hörersdorfer blickt in die Kamera. Er ist Geschäftsführer der Q2E Online-Agentur in St. Pölten.
Marketing

Inspiration für Ihre Web-Inhalte: Das »Warum« [1/5]

11. April 2019 | Online haben Sie oft nur wenige Momente, um zu überzeugen. Wie können Sie Ihr Unternehmen in strukturierten und gut erfassbaren Web-Inhalten repräsentieren: die Vision und das »Warum«.
Junge Menschen sitzen auf einer Bank oder stehen daneben und halten verschiedenfarbige Sprechblasen in Händen.
Marketing

Vertrauen aufbauen durch Kundenbewertungen: So (einfach) geht’s!

7. Februar 2019 | Ein aktives Bewertungs-Management bietet ungeheures Potenzial. Was Sie dazu brauchen? Kundenvertrauen einerseits und andererseits, dieses Vertrauen online zu zeigen. Beides für Sie sicherlich kein Problem...
Eine Frau sitzt im Gastgarten eines Restaurants, im Vordergrund ein smartphone, das sie fotografiert
Marketing

5 Faustregeln für gute Facebook-Texte

23. November 2018 | Was muss ich beim Texten für Facebook beachten? Was sind die Do’s und Don’ts?